Zöliakie bei meiner 5jährigen Tochter

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.
Sommerblume
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 1
Registriert: 06 Mär 2020 22:42:18
Geschlecht: weiblich

Zöliakie bei meiner 5jährigen Tochter

Beitragvon Sommerblume » 09 Mär 2020 22:39:26

Hallo,

seit 2 Wochen geht es bei uns drunter und drüber. (Mama, Papa, Hanni, Bruder von Hanni) Wir machen uns Sorgen und Gedanken um unsere kleine Maus.
Vor 2 Wochen haben wir die Diagnose bekommen und haben für Sie gleich alles umgestellt. Haben für Sie eine eigene Schublade in der Küche geschaffen, worüber Sie sich sehr gefreut hat. Sie hatte auch wieder besser gegessen und wurde vom Wesen fröhlicher.
Jetzt haben wir einen kleinen Rückschlag, weil Sie Schalach hat und dieser sich bei ihr mit Bauchschmerzen meldet. Seit dem ißt Sie schlechter und schaut uns - so empfinde ich es - traurig, neidvoll beim essen zu. Mit ihr reden und erklären, dass Sie es ruhig Essen kann und die Bauchschmerzen woanders herkommen, bringt nichts.

Nun meine Überlegungen zu einem Psychologen zu gehen oder noch abzuwarten?! Ich möchte nur nicht, dass Sie denkt ich esse lieber nichts, bekomme eh Bauchschmerzen.

Die.L
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 615
Registriert: 12 Okt 2013 16:54:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Zöliakie bei meiner 5jährigen Tochter

Beitragvon Die.L » 09 Mär 2020 23:08:23

Bei Scharlach kann einem schon mal der Bauch grummeln und der Appetit vergehen.
Macht Euch keine großen Sorgen (jaja, ich kann ja von hier aus gut reden) und vor allem keine große Welle ums Essen.
Kauft ein leckeres Eis, das alle zusammen zum Nachtisch futtern können. Dann dürfen die Kinder ausnahmsweise mal etwas mehr davon haben als sonst.
Aber bitte nicht die Löffel in den Mund zählen.
Je weniger Aufriss Ihr macht, desto schneller normalisiert sich das alles wieder und das Kind erlangt ihr Vertrauen ins Essen zurück.
Lasst es Euch gut gehen, Scharlach ist gemein genug (dazu sicherlich das olle Antibiotikum).
Schöne Grüße von Heike!
Mit Tochter aus 02/2004 (Zöliakie diagnostiziert seit 10/2013)
Für mich seit 06/2017 Diagnose antikörpernegative Zöliakie


Zurück zu „Neue Mitglieder stellen sich vor“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast