Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.
Ina18
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 01 Dez 2019 14:14:33
Geschlecht: weiblich

Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon Ina18 » 01 Dez 2019 14:40:46

Hallo zusammen, vor etwa 3 Wochen wurde mittels Biopsie und bluttest eine Zöliakie marsh 3b bei mir (38)festgestellt. Seitdem habe ich die Ernährung auf gf umgestellt und meine Familie macht zu Hause auch mit, neuer Toaster inklusive. Doch nun habe ich mit Durchfällen, nicht täglich aber häufig, starken Kopfschmerzen, blähbauch und Blähungen bis hin zu Krämpfen und Depressionen zu kämpfen. Ist das normal? Finde keine Ernährungsberatung in meiner Nähe (Raum ffm/ bad homburg) und verzweifle so langsam. Bin über jeden Rat dankbar.

Reinhard Schwabroh
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 469
Registriert: 26 Sep 2004 13:54:18

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon Reinhard Schwabroh » 01 Dez 2019 15:10:02

Ahoi Ina,
So eine Reaktion hab ich von Erwachsenen schon öfters gehört.
Bei Kindern funktioniert die Erholung gerne schneller.
Als erstes fällt mir ein, dass du ja wohl hoffentlich noch einige Monate auf Milcheiweiß
verzichtest. Der neue gesündere Darm muss sich erst an die Verarbeitung von Milcheiweiß gewöhnen.
Der Körper des Erwachsenen ist aufgewachsen und konditioniert mit Gluten.
Ein plötzliches Weglassen verwirrt den Körper.
Der ist geschockt.
Trotzdem würde ich weiterhin strikt gf Leben.
Lass blähende Sachen weg, wie Hülsenfrüchte, Kohl, viel Fettiges, viel Fleisch, Fastfood etc.
Schone deinen Darm. Er muss sich erst gewöhnen.
Zusätzlich kannst du ein Ernährungstagebuch schreiben. Vielleicht siehst du damit bald ´Licht am Horizont´.

Viel Glück
Mit der sicheren Diagnose bist du auf jeden Fall im besten Fahrwasser.
Die Chance auf ein besseres, gesünderes Leben ist da.
Sie braucht Planung und Arbeit.

Gruß
Reinhard
Schwerpunkt:Brotbäcker

Ina18
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 01 Dez 2019 14:14:33
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon Ina18 » 01 Dez 2019 15:43:21

Hallo Reinhard,

erstmal vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort. Ich habe seit ein paar Tagen nur die Milch weggelassen, aber Butter und Käse gegessen, weil ich gelesen habe, dass darin kein Milcheiweiß oder kaum enthalten ist. Soll ich es nun lieber gänzlich meiden Kuhmilchprodukte zu essen? Gibt es hier oder im Netz evtl. irgendwo eine Übersicht von Heilpraktikern/Ernährungsberatern? Ich finde leider keinen Zöliakie erfahrenen in Bad homburg oder Umgebung. Viele Grüße

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4515
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Unterfranken

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon moni130 » 01 Dez 2019 16:16:00

Hallo Ina,

Reinhard meinte sicherlich Milchzucker, der tatsächlich bei Zöliakie oft nicht vertragen wird. Aber zum Glück gibt es ja laktosefreie Milch-Produkte und die sind wertvoller Bestandteil einer eiweißreichen glutenfreien Ernährung.

Was auch oft nicht vertragen wird, das ist Fruchtzucker und Sorbit. Es ist durchaus möglich, dass Du im Überschwang der glutenfreien Einkaufsmöglichkeiten Produkte erwischt hast, die etwas zu viel davon enthalten.

Probiere es aus, ob es Dir mit weitgehendem Verzicht auf glutenfrei gekennzeichnete Industrieprodukte besser geht. Kartoffeln und Gemüse, Eier und Fleisch tragen nun mal keinen gf-Stempel und sind im Originalzustand doch so was von glutenfrei!

Die gf Industrieprodukte enthalten alle sehr viel Stärke, was auch nicht jeder verträgt. Als erfahrener Zöli braucht man so gut wie gar nichts mehr davon. Aber Dir fehlt halt noch die Erfahrung und Du klammerst Dich vielleicht an die glutenfrei ausgewiesenen Produkte, um nur ja nichts falsch zu machen. Mein Rat: Halte Dich lieber erst mal an Kartoffeln und ihre unendlichen Zubereitungsformen. ;)

Gruß
Monika
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
- Immanuel Kant (1784))

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon rehlein » 01 Dez 2019 16:38:41

Hi Ina,
Sei willkommen!

Meine Frage, was isst Du denn so?

Mein Rat auch: lass die fertigen (Hilfs)Produkte erstmal weg, nur einfach gekocht / zubereitet die reinen von Natur aus glutenfreien Sachen ohne Schnickschnack, Feinheiten später.
Wird schon.
Hab Geduld !
Grüße vom Rehlein

Ina18
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 01 Dez 2019 14:14:33
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon Ina18 » 01 Dez 2019 19:20:17

[quote="rehlein"]Hi Ina,
Sei willkommen!

Meine Frage, was isst Du denn so?

Ich hab versucht so wie vorher zu essen nur eben die Produkte wegzulassen die gh sind.

Aber seit 2 Wochen trinke ich morgens selleriesaft pur auf nüchternen Magen, da ich gelesen habe, dass es sehr gut bei Zöliakie helfen kann?

Brot meistens das von Bauck zum selber backen und Nudeln halt gf. Süßigkeiten leider auch, hier eher herkömmliche, die eben als gf laut Hersteller genannt wurden.. zum beruhigen meiner Nerven, die liegen wie gesagt leider auch sehr blank seit der Diagnose.. ich hab bei jedem Durchfall und jedem blähbauch Angst Gluten erwischt zu haben, auch wenn ich es mir gar nicht erklären kann. Gluten ist wie ein unsichtbares Monster für mich geworden.. jeder Restaurantbesuch fühlt sich wie ein Spießrutenlauf an.. und noch dazu scheint in unserer Gegend niemand mit Zöliakie zu leben.. daher bin ich so dankbar von eurer Erfahrung zu hören.

Ina18
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 01 Dez 2019 14:14:33
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon Ina18 » 01 Dez 2019 19:23:03

Ich hab versucht so wie vorher zu essen nur eben die Produkte wegzulassen die gh sind.

Aber seit 2 Wochen trinke ich morgens selleriesaft pur auf nüchternen Magen, da ich gelesen habe, dass es sehr gut bei Zöliakie helfen kann?

Brot meistens das von Bauck zum selber backen und Nudeln halt gf. Süßigkeiten leider auch, hier eher herkömmliche, die eben als gf laut Hersteller genannt wurden.. zum beruhigen meiner Nerven, die liegen wie gesagt leider auch sehr blank seit der Diagnose.. ich hab bei jedem Durchfall und jedem blähbauch Angst Gluten erwischt zu haben, auch wenn ich es mir gar nicht erklären kann. Gluten ist wie ein unsichtbares Monster für mich geworden.. jeder Restaurantbesuch fühlt sich wie ein Spießrutenlauf an.. und noch dazu scheint in unserer Gegend niemand mit Zöliakie zu leben.. daher bin ich so dankbar von eurer Erfahrung zu hören.

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon rehlein » 01 Dez 2019 19:49:57

Restaurantbesuch?

Das kann ein Problem sein, und bleiben!
Grüße vom Rehlein

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon rehlein » 01 Dez 2019 19:57:56

Eigentlich denke ich,
Du solltest eine Zeitlang total einfach essen.

Kartoffeln, Reis, Gemüse, Fleisch, Salat,Eier. Salat und Obst.
Aber alles einfach zubereitet, nur mit (lactosefreier) Butter und Salz gewürzt.

Erst wenn sich alles eingespielt hat, beginne mit den Feinheiten, eins nach dem andern.
Grüße vom Rehlein

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon rehlein » 01 Dez 2019 20:15:09

Auch mit Trinken sei vorsichtig
Nur Mineralwasser (neben dem notwendigen Kaffee oder schw. Tee).
Und bei den Süßigkeiten, schau ganz genau nach was drin ist, besser nur einfaches, z.B. dunkle (lind) Schokolade.
Keine gemischten Tees oder gemischte Kräuter, Säfte oder Sekt. Vorsicht bei fertigem Kaffee(mehl) oder Puderzucker, Majonaise, oft verstecktes Mehl/Gluten.

Besondere Vorsicht draußen, in Pommes-Fett fällt oft Parnitur, in Wurst ist Getreide.

Fang ganz vorsichtig mit einfachen Naturprodukten an, aber zähle zusammmen, damit Du keinen Mangel hast und Du Dich deshalb schlapp fühlst.
Iss öfter,
Und nichts schwer verdauliches.


Schreibe auf, wenn Du etwas nicht verträgst, oft wird etwas falsches verdächtigt.

Gute Besserung!
Grüße vom Rehlein

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon rehlein » 01 Dez 2019 20:20:20

Auch mit Trinken sei vorsichtig
Nur Mineralwasser (neben dem notwendigen Kaffee oder schw. Tee).
Und bei den Süßigkeiten, schau ganz genau nach was drin ist, besser nur einfaches, z.B. dunkle (lind) Schokolade.
Keine gemischten Tees oder gemischte Kräuter, Säfte oder Sekt. Vorsicht bei fertigem Kaffee(mehl) oder Puderzucker, Majonaise, oft verstecktes Mehl/Gluten.

Besondere Vorsicht draußen, in Pommes-Fett fällt oft Parnitur, in Wurst ist Getreide.

Fang ganz vorsichtig mit einfachen Naturprodukten an, aber zähle zusammmen, damit Du keinen Mangel hast und Du Dich deshalb schlapp fühlst.
Iss öfter,
Und nichts schwer verdauliches.


Schreibe auf, wenn Du etwas nicht verträgst, oft wird etwas falsches verdächtigt.

Gute Besserung!
Grüße vom Rehlein

Ina18
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 01 Dez 2019 14:14:33
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon Ina18 » 01 Dez 2019 21:25:39

rehlein hat geschrieben:Restaurantbesuch?

Das kann ein Problem sein, und bleiben!



Wo bleibt da noch das Leben? Wenn ich nicht mal mehr ins Restaurant gehen darf? Es ist beruflich aber auch privat wichtig für mich auch mal essen zu gehen.. man verliert doch alle sozialen Kontakte, geht keiner mehr von euch essen? In Wurst zb hab ich bisher noch auf keiner Packung Gluten gefunden (gibt bestimmt welche aber denke doch eher selten oder?)

Das Leben scheint wirklich vorbei nach dieser Diagnose, wenn ich so lese was übrig bleibt. :(

Zöli 45
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 26 Mär 2011 20:02:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sachsen

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon Zöli 45 » 01 Dez 2019 22:44:36

Das Leben scheint wirklich vorbei nach dieser Diagnose, wenn ich so lese was übrig bleibt.


Also,so ist es definitiv nicht,aber es wird sicher etwas anders werden u.du musst vor allem
Geduld haben.In puncto Ernährung hast du ja schon einige Tipps bekommen.
Beim Einkaufen halte dich an die Zutatenliste. Wenn Gluten (u.andere Allergene)enthalten sind,
dann muss es draufstehen.
Im Restaurant müssten die Speisekarten auch Hinweise auf Allergene haben -ist zwar nicht immer
der Fall,dann musst du nachfragen ob es eine glutenfreie Variante gibt.
Bis du dich einigermaßen erholt hast, würde ich Restaurantbesuche erst einmal einschränken.

Ich wünsche dir gutes Gelingen, das wird schon
Zöli 45

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon rehlein » 01 Dez 2019 22:59:01

Liebe Ina,
Du schreibst:
"Wo bleibt da noch das Leben? Wenn ich nicht mal mehr ins Restaurant gehen darf? Es ist beruflich aber auch privat wichtig für mich auch mal essen zu gehen.. man verliert doch alle sozialen Kontakte, geht keiner mehr von euch essen?"

Gibt wirklich Schlimmeres!!!
Und mit der Zeit kommt die Erfahrung!
Hab einfach etwas mehr Geduld, und in der Eingewöhnungsphase sei besonders vorsichtig!
Wird! Und man kann sehr gut damit leben.

Thema Restaurant: frage besser mehrmals, am besten den Koch. Ich schreibe schonmal einen kleinen Zettel für den Koch.
Grüße vom Rehlein

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon rehlein » 02 Dez 2019 13:52:30

Hallo Ina,
Nach Deiner Überschrift zu urteilen dachte ich, es geht Dir darum, nicht mehr
"sehr krank" zu sein.
Sei beruhigt, wenn Du dann Beschwerdefrei bist, kannst Du nacheinander alles gut und schön wieder aufbauen und das Leben genießen,
Gutes Gelingen.
Grüße vom Rehlein

Ina18
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 01 Dez 2019 14:14:33
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon Ina18 » 02 Dez 2019 18:42:55

Vielen Dank für eure vielen Tipps!

Ich frage wirklich sehr genau nach beim Koch und gehe nur in Restaurants, die Zöliakie kennen und etwas dazu anbieten können. Sage auch immer dazu, dass es unbedingt separat gekocht werden muss usw.. aber am Ende würde ich es ja vermutlich trotzdem nicht merken, wenn sie unsauber arbeiten würden..? Bei mir ist es ein Mix aus neuer Hoffnung durch die Diagnose und aber auch großer Angst Gluten nicht zu merken und auch weil ich mein Leben so unsozial nun leben muss.. kann zb weder auf den Weihnachtsmarkt noch zu Weihnachtsfeiern etc. ..wie macht ihr sowas und wie schafft ihr so positiv zu bleiben? Essen war immer so ein extrem wichtiger und schöner Punkt in meinem Leben und essen gehen mit Familie und Freunden ein richtiges Hobby... alles so kompliziert jetzt

Ina18
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 01 Dez 2019 14:14:33
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon Ina18 » 02 Dez 2019 18:44:29

rehlein hat geschrieben:Hallo Ina,
Nach Deiner Überschrift zu urteilen dachte ich, es geht Dir darum, nicht mehr
"sehr krank" zu sein.
Sei beruhigt, wenn Du dann Beschwerdefrei bist, kannst Du nacheinander alles gut und schön wieder aufbauen und das Leben genießen,
Gutes Gelingen.

Liebes Rehlein,

Danke dir sehr für deine Mühe mit mir. Meinst du also es geht mehr wenn mein Darm erstmal geheilt, also die zoten nachgewachsen sind?

Liebe Grüße
Ina

Die.L
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 615
Registriert: 12 Okt 2013 16:54:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon Die.L » 02 Dez 2019 21:07:14

Es wird nicht mehr Gluten gehen, aber das allgemeine Wohlbefinden wächst und auch die Sicherheit und Erfahrung. Damit wird es erheblich leichter.
Letztendlich ist es völlig egal, ob und wie die Speisekarten gekennzeichnet sind. Man entwickelt ein Gespür beim Lesen der Karte, ob man in dem Restaurant/Imbissbude/Stand sicheres Essen bekommt.
Man selbst und auch Freunde/Familie entwickeln ein dickes Fell und Selbstverständlichkeit, dass man sein Notfutter im Restaurant auspackt und um einen Teller bittet, wenn die Küche nix zu Essen für einen der Gäste hat.

Neulich war ich auf einem zweitägigen Seminar und habe vorher glatt vergessen, mein gf Essen anzumelden.
Klar, die Kleinigkeiten, die es zum Kaffee gab, waren für die Anderen, aber ich bin nicht verhungert! Warmes Essen hab ich mittags auch spontan bekommen, vom Obstteller hab ich mich bedient und zur Kaffeezeit hab ich in meine eigenen Voräte gegriffen.

Ich bin auch Feuerwehrfrau, und auch in diesem Rahmen gibts keine Schwierigkeiten (ok, seit meiner Diagnose hatte ich noch keinen Einsatz länger als 8 Stunden, aber wenn, würde ich mich auslösen lassen oder mir von Angehörigen Futter bringen lassen).
Schöne Grüße von Heike!
Mit Tochter aus 02/2004 (Zöliakie diagnostiziert seit 10/2013)
Für mich seit 06/2017 Diagnose antikörpernegative Zöliakie

MaSaKi2007
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 04 Jan 2020 09:52:21
Geschlecht: männlich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon MaSaKi2007 » 04 Jan 2020 11:14:11

Hallo Ina,

ich mache den gleichen Mist seit Mitte Dezember auch durch. Seit meiner Magenspiegelung am 11.12. ernähre ich mich komplett gf. Die ersten Tage waren noch in Ordnung. Nach einer Woche merkte ich, dass mein Magen und Darm immer mehr rebelliert. Krämpfe, Blähbauch etc. Es arbeitet alles und dies ist sehr unangenehm.
Mein Hausarzt meinte dazu, dass dies mit der Umstellung zu tun hat. 32 Jahre Gluten und von heute auf morgen bleibt dies weg. Da würde wohl jeder rebellieren :? Ich hoffe mal das beste!

AnneM
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 06 Jun 2019 06:49:08
Geschlecht: weiblich

Re: Sehr krank seit gf Umstellung vor 3 Wochen

Beitragvon AnneM » 05 Jan 2020 20:25:35

Dann viel Durchhaltevermögen für die akute Umstellung!

Ina, wie geht es dir mittlerweile? Hat der letzte Monat bereits eine Besserung gebracht? Es ist wirklich ärgerlich, wenn dieser Schritt in die richtige Richtung sich so falsch anfühlt.


Zurück zu „Neue Mitglieder stellen sich vor“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast