Was tut Ihr bei einem Glutenunfall ? Habt Ihr Tipps?

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.
glutee
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 03 Dez 2019 21:04:47
Geschlecht: weiblich

Was tut Ihr bei einem Glutenunfall ? Habt Ihr Tipps?

Beitragvon glutee » 03 Dez 2019 21:40:30

Liebe Community,
bei unserer Tochter (9 Jahre alt) wurde in der letzten Woche eine Glutenunverträglichkeit festgestellt. Die ganze Umstellung fällt Ihr sehr schwer. In der Schule kann Sie manchmal den Verlockungen der anderen Mitschüler nicht widerstehen oder Sie vergisst es, dass Sie das nicht essen darf... und danach hat Sie sehr starke Bauchschmerzen.

Ich habe alles umgestellt auf glutenfrei und wir halten eine strikte Diät.

Habt Ihr irgendwelche Ideen bzw. Tipps, was man bei einem solchen Glutenunfall machen kann? Ich bin mit meinem Latein am Ende... :roll:

Wäre Euch sehr dankbar :)

LG

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4515
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Unterfranken

Re: Was tut Ihr bei einem Glutenunfall ? Habt Ihr Tipps?

Beitragvon moni130 » 03 Dez 2019 22:34:35

Hallo glutee,

wurde "Glutenunverträglichkeit" festgestellt oder gab es eine astreine Zöliakie-Diagnose mit Antikörpern, Biopsie usw. Wer hat die Diagnose gestellt?

Diese Fragen dienen dazu abzuklopfen, wer Euch helfen kann mit der Sache besser klar zu kommen.

Wenn es zu einem "Glutenunfall" gekommen ist, dann hilft nichts weiter als abzuwarten und noch viel mehr aufzupassen. Wenn es schlimme Bauchschmerzen gibt, dann kann man nur hoffen, dass das Sprichwort "aus Schaden wird man klug" hier greift. Aber für eine 9-jährige ist es wohl schwierig, innerhalb weniger Tage die Grundlage zu schaffen, auf der sie sich selbstbewußt an die Einschränkungen durch die glutenfreie Ernährung halten kann.

Ich denke, sie braucht Trost, braucht eine Mama, die sie in den Arm nimmt und mit ihr zusammen überlegt, was ihr helfen würde, nicht auf die Verlockungen der Mitschüler einzugehen. Ideal wäre es, wenn sie etwas in die Schule mitnehmen könnte, das die anderen neidisch macht. Aber das ist im Moment wohl kaum zu machen, denn dafür fehlt auch Dir noch die Erfahrung.

Du kannst Deiner Tochter guten Gewissens versprechen, dass es besser wird. Dass sie mit der Zeit immer mehr wirklich leckere Sachen kennenlernen wird, die sie wirklich essen darf ohne davon krank zu werden. Die Bauchschmerzen sind gut. Sie helfen ihr zu erkennen, dass manches einfach nicht mehr geht. Es ist jetzt raus gekommen was ihr schadet, aber sie kann es noch nicht so recht glauben bzw. in ihr Verhalten umsetzen. Deswegen sind ihre Bauchschmerzen gut. Ich glaube, ich würde auch nicht soooo höllisch aufpassen, wennn ich nicht sooo höllisch "büßen" müsste, wenn mir mal eine Gluten-Panne passiert. Aber bis es so weit ist, dass sie gelernt hat, Pannen zu vermeiden, muss sie die Bauchschmerzen aushalten. Es gibt nichts, was diese Schmerzen abstellen kann. Eine Wärmeflasche bringt vielleicht etwas Erleichterung. Und motivierende Gedanken für die Zeit, wenn die Bauchschmerzen vorbei sind, die helfen sicherlich auch.

Ich fände es auch gut, wenn in der Schule mal in einer Stunde ganz generell darüber gesprochen werden würde, dass manche Menschen nicht alles essen können. Manche aus weltanschaulichen Gründen, manche aber, weil sie von bestimmten Lebensmitteln echt krank werden können. Diese Menschen sind deswegen nicht weniger lustige Kameraden oder gute Freunde, sie müssen sich aber darauf verlassen müssen, dass ihre Besonderheiten repektiert werden, wenn sie mit anderen zusammen sind. Sonst ziehen sie sich zurück - und das nützt niemandem.

Ich wünsche Euch alles Gute und Deiner Tochter vor allem die Kraft und den Mut, auch "Nein" sagen zu können.
Monika
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
- Immanuel Kant (1784))

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Was tut Ihr bei einem Glutenunfall ? Habt Ihr Tipps?

Beitragvon rehlein » 03 Dez 2019 22:58:30

Hallöchen

Für evt Glutenunfälle ist es ganz gut, wenn keine Dinge im Darm liegen, die da viele Tage liegen.
Also besser nur leicht- und schnellverdauliches essen.
Grüße vom Rehlein

glutee
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 03 Dez 2019 21:04:47
Geschlecht: weiblich

Re: Was tut Ihr bei einem Glutenunfall ? Habt Ihr Tipps?

Beitragvon glutee » 04 Dez 2019 09:02:42

Liebe moni130,
vielen lieben Dank, dass Du Dir so viel Zeit genommen hast, um mir zu antworten :)

Ich sehe das genauso wie Du. Meine Tochter und ich brauchen einfach Geduld mit der Umstellung klar zu kommen.

LG

Monika

glutee
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 03 Dez 2019 21:04:47
Geschlecht: weiblich

Re: Was tut Ihr bei einem Glutenunfall ? Habt Ihr Tipps?

Beitragvon glutee » 04 Dez 2019 09:04:02

Liebes rehlein :)

Vielen Dank für deine Antwort und deinen Tipp.
Viele Grüsse
Monika

Lisa69?
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 29 Dez 2019 21:08:06
Geschlecht: weiblich

Re: Was tut Ihr bei einem Glutenunfall ? Habt Ihr Tipps?

Beitragvon Lisa69? » 29 Dez 2019 21:52:57

Hallo, meine Tochter (11) hat es seit Mai. Also auch noch relativ frisch....
Auch bei uns geht noch einiges schief. Wenn dann schlimme Bauchschmerzen da sind, hilft bei uns nur Wärmflasche und ganz viel Zuwendung und Ablenkung bis die Schmerzen nachlassen. Zum Glück ist es nur noch alle paar Wochen. Aber wenn dann richtig dolle.
Da meine Tochter diesen Sommer auf die weiterführende Schule kam und somit ein neues Umfeld, habe ich das Thema direkt am 1. Elternabend angesprochen. Im Lehrerzimmer hängt jetzt ein „Steckbrief“ von ihr (auch von anderen Schülern, die eine Unverträglichkeit/Allergie usw. haben). Ausserdem wurde es in der Klasse zusammen mit der Klassenlehrerin besprochen. Das gibt ein Stück weit Sicherheit. Zudem nimmt sie, wenn etwas ansteht, wie Geburtstagsfrühstück o.ä. als Alternative glutenfreien Kuchen mit (habe immer etwas eingefroren) und dergleichen mit. Das schliesst sie nicht ganz aus und das ist auch sehr wichtig für sie und den Umgang mit der Zöliakie, damit sie es besser annimmt.
LG
Lisa


Zurück zu „Neue Mitglieder stellen sich vor“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast