ohneweizen der Name ist Programm

Neu hier? Dann kannst Du Dich hier vorstellen.
Benutzeravatar
ohneweizen
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 20 Jan 2020 14:44:11
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

ohneweizen der Name ist Programm

Beitragvon ohneweizen » 20 Jan 2020 15:14:44

Hallo zusammen, ich habe bisher im Forum nur mitgelesen, da ich momentan nur Informationen zum Thema Zöliakie sammle. Jetzt habe ich doch den Mut zusammengefasst mich anzumelden. Vielleicht kann ich mich auch demnächst überwinden über meine eigene Geschichte zu berichten.

Liebe Grüße

Stefan der seit Anfang 2020 ohne Weizen lebt.

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4515
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Unterfranken

Re: ohneweizen der Name ist Programm

Beitragvon moni130 » 27 Jan 2020 10:17:17

Hallo Stefan,

Du hast uns nicht verraten, aus welchem Grund Du Weizen meiden willst. Für Dich und alle anderen, die ihr Leben ohne Weizen gestalten wollen, hier der wirklich ernst gemeinte Rat: Falls Du keine wasserdichte, einschlägige Diagnose hast, solltest Du - in der Hoffnung, dass Du ausreichend vertraut bis mit der englischen Sprache - erst einmal nachlesen, was von wissenschaftlicher Seite aus dazu zu sagen ist. Ich schlage dazu den folgenden, sehr guten, weil wirklich in die Tiefe der Problematik gehenden Artikel vor: Navigating the Gluten-Free Boom. The Dark Side of Gluten Free Diet.

Ich kenne leider keine deutschsprachige Erörterung des Themas in annähernd ähnlicher Qualität.

Gruß
Monika
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
- Immanuel Kant (1784))

Benutzeravatar
ohneweizen
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 20 Jan 2020 14:44:11
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Re: ohneweizen der Name ist Programm

Beitragvon ohneweizen » 28 Jan 2020 09:58:39

Hallo Moni,
danke für die Informationen. Ich lasse als ersten Test für 6 Wochen alle glutenhaltigen Lebensmittel weg. Mit ist klar das vor ärztlichen Untersuchungen wieder mehrere Wochen Gluten aufgenommen werden muss. Aber darum geht es mir noch gar nicht. Ich sammle im Moment einfach nur Informationen und das von Dir erwähnte Dokument halte ich für sehr lehrreich. Wissenschaftliche Texte, und dann noch auf Englisch, sind natürlich harte Lektüre. Soweit ich es verstanden habe wird dort vor glutenfreier Diät aus Modegründen / als Trend gewarnt. Ebenso auf möglicher Mangelernährung durch "industrielle Gluten-Ersatzprodukte" und Schwermetall-Belastung von Reis und Fisch.


Zurück zu „Neue Mitglieder stellen sich vor“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast