Verstecktes Gluten

Eure Fragen und Tipps zu einzelnen Lebensmitteln
GFMöhre
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 1
Registriert: 14 Feb 2020 19:46:20
Geschlecht: weiblich

Verstecktes Gluten

Beitragvon GFMöhre » 14 Feb 2020 20:00:35

Hallo ihr lieben,

ich bin ganz neu hier und lebe nun seit etwa 1 1/2 Jahren so gut es geht Glutenfrei.
im ersten halben Jahr hatte ich noch deutlich Startprobleme aber in dem letzten Jahr hat alles schon super geklappt und mir geht es schon viel besser als in der Zeit kurz vor der Diagnose.
Vor einigen Wochen hatte ich dann eine Probeuntersuchung um festzustellen ob sich mein Darm regeneriert hat. Leider kam dabei heraus, dass meine Darmzotten noch immer beschädigt sind.
Das war für mich extrem niederschmetternd, da ich eigentlich penibelst auf meine Ernährung (Inhaltsstoffe sowie "Spuren von.." und auch auf äußere Umstände (Kontamination) achte.

Es scheint also so als würde ich doch noch von irgendwo her Gluten zu mir nehmen.
Daher habe ich mir erhofft ihr könnten mir vielleicht von euren Erfahrungen berichten. Gibt es Lebensmittel oder andere Umstände in denen ihr eigentlich kein Gluten erwartet habt und es doch anzufinden war?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Vielen lieben dank

Eure Möhre :)

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon rehlein » 15 Feb 2020 00:02:02

Hallo
Mit dem versteckten Gluten kann man nicht genug aufpassen, Krümel und Kontamination werden oft nicht ernst genommen.

Aber auch zum Beispiel
Majonaise und Kaffeepulver.
Grüße vom Rehlein

Marion1951
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 25 Aug 2018 08:52:04
Geschlecht: weiblich

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon Marion1951 » 15 Feb 2020 09:45:33

Ich weiß nicht, ob Dich das tröstet /weiß ja Dein Alter nicht).
Aber mir wurde damals vom Arzt gesagt, in meinem Alter (damals 66)
würde das etwas länger dauern als bei Jüngeren. War nach 1 1/2 Jahren
von 3c auf 3a. Schätze ich bin jetzt auf 2 (weil es mir sehr gut geht,habe zur
Zeit nur Hautprobleme (aber das ist eine andere Sache)
Aber genau weiß ich es auch nicht, müßte dann nochmal zur Magenspiegelung.

LG Marion

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4515
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Unterfranken

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon moni130 » 15 Feb 2020 11:11:25

Hallo GFMöhre,

sobald Du etwas zu dir nimmst, was als Rohstoff eine ähnliche Größe hat wie ein Getreidekorn, beginnt schon das Kontaminationsrisiko. Vor etlichen Jahren habe ich hier mal eine Geschichte mit Leinsamen erzählt. Einzelne, relativ klein geratene Weizenkörner waren im Leinsamen zu finden - nachdem ich den Rest aus der Tüte, aus der ich mich wochenlang mit heftigen Symptomen (und nachgewiesener Schleimhautreaktion) "versorgt" hatte, teelöffelweise per Lupe durchgesucht habe.

Es war ganzer Leinsamen, wo man fremde Körner noch identifizieren kann. Aber ich möchte mir nicht ausmalen, was in dem Leinsamen alles drin sein kann, der in der Brotfabrik für gf Brot verwendet wird oder was als geschroteter Leinsamen verkauft wird. Ebenso geht es mit Buchweizen und allen anderen Körnern.

Wenn man systematisch danach sucht, wo überall bei Kontrollen undeklarierte Glutengehalte gefunden werden, dann kann einem sowieso der Appetit vergehen. Denn solche Kontrollen sind ja nur Stichproben. Aber ob TK-Burger oder Kokoszucker, Hanfprotein oder vegane Schokolade, Bolognese Sauce oder TK Chicken Tikka Masala - nur eine kleine Auswahl der Produkte, die in den letzten Monaten irgendwo in Europa mit unerlaubtem/undeklariertem Glutengehalt aufgefallen sind und größtenteils danach vom Markt genommen wurden. Manchmal dauert es aber auch "ewig", bis ein Produkt überhaupt getestet wird. Erschreckendes Beispiel: Glutenfreies Hanfprotein aus Deutschland. Probe wurde Ende April genommen, aber es dauerte bis Mitte Oktober, bis das Analyseergebnis da war: 930 mg/kg Gluten! Danach erst wurde das Produkt vom Markt genommen. Siehe viewtopic.php?f=48&t=41088

Ich weiß nicht, ob Dir das jetzt hilft, "Deine" Glutenquelle(n) zu identifizieren. Aber ich möchte nicht versäumen, nach Verwendung von Produkten mit sog. gf Weizenstärke oder gf Bier mit Gerstenmalz oder gf Haferflocken zu fragen.

Monika
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
- Immanuel Kant (1784))

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1157
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon Heiterkite » 15 Feb 2020 20:09:46

Gluten in Produkten, wo ich es nicht erwarten würde ja. Aber steht jeweils in der Zutatenlist. (Mayonnaise mit Weizen zum Beispiel. Oder der „Nusskrokant“ beim Eis Nogger, bei dem es sich um Zwiebackstückchen handelt.)

Ansonsten: Ich esse nichts, was einen entsprechenden Spurenvermerk hat. Und nichts ohne Spurenangaben, das eindeutig kritsich ist, wie zum Bauspiel Baiser (vom Bäcker oder aus Keksfabrik). Keine Sachen mit glutenhaltigen Zutaten. Auch dann nicht, wenn sie mit der durchgetsrichenen Ähre gelabelt sind.

Fiese Falle (ist mir gerade erst passiert) sind geänderte Zutaten, ohne einen Hinweis darauf. Ich hatte etwas gegessen, was ich gekauft habe, weil es das einzige war ohne Spurenvermerk. Nun hat es einen. Aber keine ansonsten geändert Verpackung oder irgendwas, was mich dazu gebracht, die Zutatenliste zum 100. Mal zu lesen.
Mein Blick fiel eher zufällig drauf- nach dem Essen. :roll:

rehlein hat geschrieben:Aber auch zum Beispiel
Majonaise und Kaffeepulver.

Was meinst du mit Kaffeepulver? Bei Kaffeepulver handelt es sich um gemahlenen Kaffee.
Oder meinst du irgendein „Kaffeegetränk“-Zeug?

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4515
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Unterfranken

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon moni130 » 15 Feb 2020 21:20:02

Ich kann nur dazu raten, wirklich bei jedem Einkauf bei jedem Produkt die Zutatenliste zu checken, auch wenn man das Produkt schon 100mal als gf gekauft hat. Ich kann aus meiner Erfahrung konkret von 2 Produkten berichten, die gleichzeitig in gf und glutenhaltiger Version auf dem Markt warten. Das eine war TK Buttergemüse beim Lieblings-Discounter, das andere ein Soßenpulver einer führenden Marke.

Allein daran kann man schon sehen, dass "Marke" nicht vor Täuschung schützt. In dem Fall hätte es hier im Forum beinahe einen heftigen Streit gegeben, weil ein Mitglied das Produkt als gf empfohlen hat, mir aber nahezu zeitgleich eine Packung mit Weizenmehl in die Hände fiel. Weil ich nicht streiten wollte, sondern lieber der Kompetenz des anderen Mitglieds vertraut habe, habe ich weiter recherchiert und rausgefunden, dass es mehrere Produktionsstätten für diese Markenprodukt gab, die Packungen sich außer bei der Zusammensetzung kaum unterschieden und beide Versionen tatsächlich gleichzeitig auf dem Markt waren.

Daher noch mal: Wirklich bei jedem Einkauf bei jedem Produkt die Zutatenliste durchbuchstabieren. Zum Glück müssen jetzt ja glutenhaltige Zutaten und andere Allergene hervorgehoben aufgedruckt sein. Das macht es wenigstens einfacher.
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
- Immanuel Kant (1784))

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon rehlein » 16 Feb 2020 17:32:25

Ja Heiterkite,
Kein Kaffeegetränk sondern gemahlenes Kaffeemehl.
Ob als Packung zum Filtern, Tab oder Kapsel ist mir im Moment nicht wieder eingefallen. Ich meine, wir hatten es hier auch besprochen, finde es nicht.

Damit es besser rieselt, durchläuft oder mehr Volumen hat.. :oops:

Hörte es damals im TV, hatte damals auch deshalb tschibo angeschrieben, aber keine wirkliche Antwort erhalten.
Grüße vom Rehlein

Benutzeravatar
mumin
Moderator
Moderator
Beiträge: 865
Registriert: 26 Okt 2004 23:46:39
Wohnort: Radolfzell

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon mumin » 16 Feb 2020 18:54:28

Liebes Rehlein,

Du schreibst:

Kein Kaffeegetränk sondern gemahlenes Kaffeemehl.
Ob als Packung zum Filtern, Tab oder Kapsel ist mir im Moment nicht wieder eingefallen. Ich meine, wir hatten es hier auch besprochen, finde es nicht.


Dazu meine klare Antwort:

Es ist schwer genug, tatsächliche Kontaminationsquellen zu vermeiden. Daher sind unhaltbare und hier im Forum schon mehrfach diskutierte Verschwörungstheorien nicht wirklich hilfreich. :?

Nein, reines Kaffeepulver ist nicht mit Gluten oder glutenhaltigen Hilfsstoffen "gestreckt". :yes:

Liebe Grüße,
Mumin

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1157
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon Heiterkite » 16 Feb 2020 20:36:57

@rehlein
Hier hat mal jemand behauptet, Papier mache man aus Gluten (oder so ähnlich) und darum sei im Papier von Kaffeepads halt Gluten.
Und die Crema komme angeblich vom Gluten.

Ist halt Unfug.

Das glutenhaltige Kaffeepulver gehört wohl in die gleiche Kategorie wie die glutenhaltige Zahnpasta: Nicht existent,

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4515
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Unterfranken

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon moni130 » 16 Feb 2020 21:06:59

Ach Rehlein,

da hast Du irgend etwas ganz schön durcheinander gebracht. Bei so etwas, wo Du selbst nicht mehr weißt, was Du gehört oder gesehen hast und worum es genau ging, ist eine Bitte um Hilfe eines Neulings der denkbar ungünstigste Ort, um dazu etwas in die Diskussion zu werfen - auch wenn es noch so gut gemeint war.

Vielleicht hast Du etwas zu "Kaffeemehl" gehört? Etwas für Leute, die jedem Trend hinterherrennen. Es hat nichts mit dem Pulver zu tun, mit dem die braune Brühe erzeugt wird, die uns morgens fit machen soll für den Tag, sondern ist aus dem umhüllenden Fruchtfleisch, aus dem die Kaffeebohne herausgeschält wurde. Also ein Abfallprodukt. Und, ohhhh Wunder, es ist glutenfrei. Zum Glück ist der Run auf dieses Produkt bisher hier noch nicht ausgebrochen.
Mehr dazu hier: https://sz-magazin.sueddeutsche.de/die- ... ffee-86660

Kontaminationsrisiko bei Kaffee könnte es jedoch bei Automaten geben, an denen verschiedenste Getränke einschließlich Suppen gezogen werden können. Da halte ich mich zurück, denn ich kenne die Wege, die die verschiedenen Zutaten im Automaten nehmen nicht.

Gruß
Monika
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
- Immanuel Kant (1784))

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon rehlein » 16 Feb 2020 21:54:18

Nun
Daran erinnere ich mich sehr deutlich!

Es ging nicht ums Papier, sondern um den Kaffee.
Und es ist nur ein paar Jahre her.
Da ich kein kaffeetrinker mehr bin, hatte ich das nicht weiter verfolgt.
Ob das heute noch so ist, keine Ahnung.
Grüße vom Rehlein

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1157
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon Heiterkite » 17 Feb 2020 10:48:02

Das war nur eine Behauptung, die hier jemand aufgestellt hatte!
Das war vor ein paar Jahren schon genau so falsch wie jetzt.

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1157
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon Heiterkite » 17 Feb 2020 10:59:21

Jetzt habe ich doch mal gesucht.
Es gab auch noch die- natürlich unbelegte- Behauptung von Kreuzeaktionen zwischen Gluten und Kaffee. Warum das Unfug ist, wurde dort jeweils erklärt.

Und dann gab es noch den Beitrag von dir selbst rehlein:
„Ich hörte kürzlich im TV, im Kaffee wird heute oft Mehl beigefügt, damit er besser rieselt oder sowas, oder damit er schwerer wird.
Das wäre natürlich eine Erklärung für die neue Unverträglichkeit. “

Du hast also irgendwas gehört. Dir wurde schon im alten Thread erklärt, dass Kaffee einfach nur Kaffee ist.
(Mehl als Rieselhilfe wäre auch ziemlicher Blödsinn.)

Du nutzt jetzt also deine unbelegte Behauptung von vor 2 Jahren, um wieder zu behaupten, Kaffee sei ein Problem.
Was soll das? Wir haben doch genug tatsächliche Probleme.

Also, bitte Belege dafür bringen, dass Kaffee Gluten enthalten kann. Oder damit aufhören, das zu behaupten.

Marion1951
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 25 Aug 2018 08:52:04
Geschlecht: weiblich

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon Marion1951 » 17 Feb 2020 12:24:29

Es ging wohl allgemein um die Kaffeesteuer...Füllstoffe und so,
und da wiederum das gemauschelt wurde (wird?) mit Zusatz und Füllstoffen.
Nach einem Rechtsstreit mit der Verbraucherzentrale muß z.B.
Tschibo.Konzern darauf hinweisen, wenn Karamell und andere Füllstoffe enthalten
sind .Ich meine damit natürlich nur gemahlenen Kaffee, Bohnen sind ja auf
jeden Fall glutenfrei.Und wenn ich eine gute Marke kaufe muß ich sicher keine
Angst haben, geröstete Gerstenkörner darin zu finden.

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon rehlein » 17 Feb 2020 14:27:32

Wenn ich in ein Großes Geschäft komme, werde ich nachschauen. Vielleicht auch inzwischen nicht mehr.
Ebenso hatte ich das bei Puderzucker gelesen!!
Und in Majonaise hätte ich eigentlich auch kein Mehl vermutet!
Grüße vom Rehlein

Marion1951
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 25 Aug 2018 08:52:04
Geschlecht: weiblich

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon Marion1951 » 17 Feb 2020 14:56:24

Puderzucker kann Antiklumpmittel enthalten, dann ist es aber
Stärke und bestimmt keine allergene Weizenstärke. Muß
oder sollte aber immer angegeben werden

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1157
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon Heiterkite » 17 Feb 2020 17:43:48

rehlein hat geschrieben:Wenn ich in ein Großes Geschäft komme, werde ich nachschauen.


Nachschauen? Ich dachte, das sei nicht deklariert.

Mariandra
Frischling
Frischling
Beiträge: 43
Registriert: 21 Jul 2012 20:13:45
Geschlecht: weiblich

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon Mariandra » 17 Feb 2020 18:24:56

Hallo liebe Mit-Zölis,

um es gleich vorweg zu nehmen: ich bin auch der Meinung, dass reines Kaffeepulver ohne Zusätze von Gluten ist.

Nun gibt es ja aber für uns Zölis bestimmte Glutenfallen, auf die man so nie kommen würde. Unter anderem besteht wohl in Hotels und Restaurants die Möglichkeit, dass bei der Zubereitung eines normalen Bohnenkaffees etwas Malzkaffee zugegeben wird, um zu verhindern, dass der Filter verstopft wird (steht so in den Informationen der DZG drin).

@Rehlein: Vielleicht meintest du das?

Grüße,
Mariandra

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: Verstecktes Gluten

Beitragvon rehlein » 17 Feb 2020 19:27:43

Doch
War deklariert
Aber wer schaut schon so genau bei z.B. Kaffeemehl und Puderzucker, man denkt "reines" ....
Grüße vom Rehlein


Zurück zu „Lebensmittel - Welche sind glutenfrei?“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast