Weppos

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten, Brötchen und Baguettes
alina1111
Frischling
Frischling
Beiträge: 18
Registriert: 28 Aug 2009 19:56:02
Wohnort: Attendorn

Beitragvon alina1111 » 28 Dez 2009 21:16:31

Hallo Ihr "Weppo-Profis",

habe bisher mich an Brötchen-Backen noch nicht rangetraut....daher vielleicht eine ganz einfache Frage für Euch. Wieviele Brötchen formt man denn aus einer Teigladung? Habe so gar kein Gefühl wie die Brötchen aufgehen werden. Und kann ich den Teig auch im Brotbackautomaten kneten lassen? Mein Mixer ist kurz vor der Aufgabe und schafft die GF Teige leider nicht besonders gut.

lg
alina1111

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8489
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Beitragvon Hetairos » 28 Dez 2009 22:28:44

Hallo alina,

mit Brotbackautomaten kenne ich mich nicht aus,
aber eine Faustregel für die Brötchengröße kann ich dir geben:
Nimm so viel Teig, wie in dein Fäustchen passt,
gerade so viel, dass du mit einer Hand ein Brötchen rundwirken kannst :)

Lieben Gruß, Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

alina1111
Frischling
Frischling
Beiträge: 18
Registriert: 28 Aug 2009 19:56:02
Wohnort: Attendorn

Beitragvon alina1111 » 29 Dez 2009 15:56:05

Danke hetairos,

der Backversuch wurde gerade gestartet....bin mal gespannt :lol: :lol:

gruß
alina1111

Benutzeravatar
pieps
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 25 Apr 2010 21:01:21
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Weilheim i. Obb

Re: Weppos

Beitragvon pieps » 16 Jun 2010 10:31:12

Hallo!
Ich habe mich jetzt auch mal an die Weppos getraut und habe das Rezept mit den Flohsamen, aber nur mit Mix B gemacht. Wie die meisten hier, bin ich restlos begeistert. :-D Ich bin zwar eher ein Brottyp, aber ab und zu mal eine Semmel ist nicht schlecht. Ich werde sicher noch ein bisschen rumprobieren mit dem Rezept, sprich auch mal eine süße Variante ausprobieren. Ich freue mich schon auf einen sicher demnächst kommenden Sonntag Morgen mit einer frischen leckeren Rosinensemmel zum Frühstück. Ich bin zwar erst seit 1,5 Monaten offiziell Zöli, aber da ich immer schon gerne gebacken habe, finde ich das ganze Experimentieren mit verschiedenen Mehlen etc. einfach toll.
Vielen Dank für das tolle Rezept!
Liebe Grüße
Pieps

lichtung
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 15 Mär 2010 18:17:00
Geschlecht: weiblich

Re: Weppos

Beitragvon lichtung » 16 Jun 2010 22:07:03

Hallo,

hat schonmal jemand die Weppos mit Glutano "mix it" Mehl oder sonstiger nicht-Mais-Mehl-Mischung ausprobiert?
Muß ich da irgendwas beachten, also weil es ja anderes Mehl ist?
Schär Mix B kann ich aufgrund meiner Maisallergie leider nicht nehmen.
lg lichtung

Maigloeckchen
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 16 Nov 2006 23:31:51
Wohnort: Baden-Würrtemberg

Leider nicht knusprig

Beitragvon Maigloeckchen » 04 Aug 2010 17:50:28

Hallo fleißige Bäckerinnen und Bäcker,

nach langem hab` ich mich mal wieder ans Weppos backen gemacht (find ich sehr lecker: Kompliment :yes: ) und dazu dieses optimierte Rezept genommen mit dem Unterschied dass ich als dunkles Mehl das von Schär genommen hab`.
Teig ging in Schüssel unter feuchtem Tuch wunderbar auf, war ganz begeistert. Hab` aus der halben Teigmenge 9 oder 10 kleine Brötchen geformt, was mit nassen Händen auch einwandfrei ging und diese bei 50 Grad unter einem feuchten Tuch im Backofen nochmal gehen lassen bis aus den kleinen Brötchen schön geformte "normal" große wurden. Die Brötchen hab` ich mit Olivenöl bestrichen, dann bei 200 Grad (vorgeheizt) gebacken und dann die große Überraschung: Sie waren überhaupt kein bißchen knusprig. :-? Jemand eine Idee woran das liegen kann?

Viele Grüße,

Maigloeckchen

anko
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 272
Registriert: 05 Jun 2006 15:03:09
Wohnort: Saarland

Re:

Beitragvon anko » 04 Aug 2010 18:28:43

babs1960 hat geschrieben:Hallöchen,

Habe den Teig nach dem kneten 20 Min. im 50 Grad warmen Ofen gehen lassen, dann die Brötchen geformt und sie nochmal 20 Min. bei 50 Grad gehen lassen, dann auf 200 Grad hochgeschaltet und 20 Minuten gebacken (wie in Weppos verbessertem Rezept).


Hallo babs1960,

hast du die Brötchen aus dem Ofen genommen, während er auf 200 Grad hochgeheizt hat, oder waren die dringeblieben ..?

Ich hab nach meinem ersten Weppo-Versuch (auch Steine) aufgegeben, habe jetzt aber doch nochmal Lust, es zu probieren...

Liebe Grüße
anko

Mod/H :arrow: Zitatfunktion aktiviert

anko
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 272
Registriert: 05 Jun 2006 15:03:09
Wohnort: Saarland

Re: Weppos

Beitragvon anko » 06 Aug 2010 14:10:59

Also, ich hab gestern die Weppos genau nach Rezept gebacken, sie waren auch sehr gut, nur nicht sehr braun oder knusprig. Und der Teig innen erinnerte eher an Brot.
Werde das nächste Mal nur mit Mix B backen. Ich denke, es lag am Hammermühle rustikal. Bestimmt mögen es einige so, aber ich suche halt nach Brötchen, die nicht so "schwer" sind.
Berichte von meinen weiteren Versuchen :)

Schönes Wochenende.
anko

Carsten
Frischling
Frischling
Beiträge: 10
Registriert: 06 Jul 2010 14:10:59
Geschlecht: männlich
Wohnort: Gummersbach

Re: Weppos

Beitragvon Carsten » 11 Aug 2010 22:04:48

Ich habe die Weppos natürlich auch schon entdeckt. Danke für das tolle Rezept!

Das die Weppos sehr schwer sind habe ich auch schon festgestellt und sie werden durch die Verwendung von anderen Mehlen auch nicht leichter.
Aber das wichtigste: Die Konsistenz des Brötchens stimmt. Einen Nachteil haben die Brötchen allerdings: Das erste Backblech ist immer sofort weg.
Ich backe jetzt immer 20-30 Stück für die ganze Woche, da das mit dem Brot backen irgendwie noch nicht hinhaut und ich momentan für Experimente nicht die Zeit habe. Als Gewürz benutze ich immer Brotgewürz und/oder Kümmel. Gibt es noch andere Möglichkeiten die Brötchen geschmacklich zu verändern?

Benutzeravatar
Weppo
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 22 Apr 2004 21:03:27
Wohnort: bei Würzburg

Re: Weppos

Beitragvon Weppo » 11 Aug 2010 22:18:48

Ja klar,

man kann die Weppos mit Mohn oder Sesam bestreuen, oder gebratene Zwiebel- u. Schinkenwürfel unterkneten.
Auch Sonnenblumenkerne schmecken lecker. Außerdem schrote ich Leinsamen, Sesam, Kümmel und Sonnenblumenkerne und knete den Schrot in den Teig.
Ich backe auch gerne Ringe und Stangen, die kann man mit groben Salz und Kümmel bestreuen.

So viel Spass beim Ausprobieren.


Weppo :Hüpf:

woopsy
Frischling
Frischling
Beiträge: 49
Registriert: 01 Mär 2008 22:04:27
Wohnort: hamburg

Re: Weppos

Beitragvon woopsy » 28 Sep 2010 19:33:11

Weppo hat geschrieben:600 gr. Schär B
300 gr. Hammermühle - rustikal


darf ich fragen was in den 2 mehlen drin ist, also welche mehlarten genau ?

ich backe lieber mit einzelmehlen, u.a. auch aus kostengründen. :oops:

Benutzeravatar
Jochen
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 7598
Registriert: 01 Apr 2006 17:12:46
Geschlecht: männlich
Wohnort: Pinneberg bei Hamburg

Re: Weppos

Beitragvon Jochen » 28 Sep 2010 19:52:14

Hallo Woopsy,

die jeweiligen Zutaten kannst Du Dir über die Webseiten
von Hammermühle oder Schär ansehen, dort ist alles aufgeführt. :winken:
Bild Gruß Jochen

Benutzeravatar
hummelbrummel
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 20 Sep 2010 17:03:44
Geschlecht: weiblich

Re: Weppos

Beitragvon hummelbrummel » 15 Okt 2010 22:01:30

ok, heute Abend waren die Weppos mein erster gf Backversuch...

...und es ist super geglückt! Die Brötchen sind richtig toll aufgegangen und auch richtig schön fluffig :jumping:
hach ich bin so froh, das hat mich als gf-Backanfängerin richtig motiviert!
Kann die tollen Frühstücksbrötchen morgen kaum erwarten.

Meine Ehrerbietung für dieses tolle Rezept! :yes:
liebe Grüße, Sabine

Princesa
Frischling
Frischling
Beiträge: 43
Registriert: 11 Mär 2010 10:01:30
Wohnort: Hannover

Re: Weppos

Beitragvon Princesa » 18 Okt 2010 13:45:39

Hallo ihr Lieben,

hat schonmal jemand die Weppos im GASOFEN gebacken?
Mit dem blöden Gasofen funktionieren viele Rezepte nicht so gut. Hat jemand schon mit Backzeit und vorallem Temperatur Erfahrung gemacht im Gasofen?

Danke! Lieben Gruß, Princesa

Helena*
Frischling
Frischling
Beiträge: 27
Registriert: 02 Sep 2009 17:09:07

Re: Weppos

Beitragvon Helena* » 16 Nov 2010 08:14:06

Hallo Princesa,
ich habe schon Weppos in meinem Gasbackofen (schon über 20 Jahre alt) gebacken. Ich heize ihn 5 Minuten vor und backe auf Stufe 2 1/2, also zwischen 2 und 3 drehen den Knopf und auf mittlerer Schiene.

Das Problem bei Gas ist ja jeder Ofen backt anders, da solltest du ein bisschen rumprobieren. Ich würde erst mal nur ein halbes Rezept ausprobieren und sehr wichtig: ich stelle immer eine kleine Schüssel mit Wasser unten in den Ofen und sprühe wenn ich die Weppos eingeschoben habe mit einer Blumenspritze unten auf das heisse Blech, dann entwickelt sich sofort Dampf, dann schnell Ofen zu.

Bei mir sind sie bisher immer gut geworden so.

LG, helena

Princesa
Frischling
Frischling
Beiträge: 43
Registriert: 11 Mär 2010 10:01:30
Wohnort: Hannover

Re: Weppos

Beitragvon Princesa » 16 Nov 2010 09:52:27

Hallo Helena!

Danke, für deine aufmunternden Worte!
Werde es dann doch ausprobieren!

Liebe Grüße,

Princesa

Helena*
Frischling
Frischling
Beiträge: 27
Registriert: 02 Sep 2009 17:09:07

Re: Weppos

Beitragvon Helena* » 16 Nov 2010 16:02:24

Hallo Princesa,
noch eine Ergänzung: mein Backofen neigt dazu heisser zu sein als die einstellung eigentlich bedeuten würde. Wenn dein Herd eher dazu neigt weniger heiss zu sein als die Einstellung normal bedeuten würde dann natürlich höher regeln. Eigentlich bedeutet Stufe 3 = 200 Grad.

LG, helena

Tanzmaus123
Frischling
Frischling
Beiträge: 11
Registriert: 12 Feb 2011 12:17:58
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Buchholz/Nordheide

Brötchen zerlaufen

Beitragvon Tanzmaus123 » 12 Feb 2011 18:59:03

Hallo,

ich probiere mich schon länger an den Weppos. Bekomme sie eigentlich auch ganz gut hin.
Nur leider zerlaufen sie im Backofen immer, obwohl sie gut aufgehen.

Wenn ich sie einfriere, habe ich das Gefühl sie schrumpfen nochmal. Sie sehen am nächsten Tag noch kleiner bzw. schmaler aus.

Wer hat das Problem auch? Was könnte ich falsch machen?

Ich nehme Frischhefe, habe immer eine kleine Auflaufform mit ca. 200 ml. Wasser im heißen Ofen. Ich backe die Weppos die ersten 10 Minuten bei 250 Grad, danach bei 200. Ich backe sie fast fertig, weil ich sie mir jeden morgen im Backofen aufbacke. Wenn ich ganz fertig backe, werden sie mir beim aufbacken zu dunkel.

Ich hoffe, ihr habt Tipps.

Mod/H :arrow: bestehendem Thread hinzugefügt
Lieben Gruss
Maren

a+a
Frischling
Frischling
Beiträge: 18
Registriert: 25 Mär 2011 14:58:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Stolberg (Rhld.)

Re: Weppos

Beitragvon a+a » 15 Apr 2011 06:36:26

Ich habe gestern auch mal die Weppos für meine Tochter gebacken.

Irgendwie sind sie aber nur ein klein wenig aufgegangen. Kann es an der Trockenhefe liegen (habe die von RUF verwendet). Welche Trockenhefe wird von Euch so verwendet, mit welcher habt Ihr gute Erfahrungen gemacht? :?: :?:

Die Weppos schmeckten mir firsch ziemlich gut (da war meine Tochter allerdings schon im Bett). Bin mal gespannt, wie sie ihr heute geschmeckt haben.

Da muss ich wohl weiter versuchen.... :rolling:

Itallics
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 30 Dez 2011 21:16:23
Geschlecht: weiblich

Re: Weppos

Beitragvon Itallics » 27 Aug 2012 09:08:09

Hallo Ihr Lieben,

eine Frage, hat von euch schon mal jemand die Weppos mit einem Brühstück gebacken?

Wenn ja wie sind sie geworden?

Liebe Grüße
Itallics
Sam: You're sure it's him?
Dean: Pretty sure.
Sam: Considering our circumstances I'm gonna need a little bit better than 'pretty sure'.
Dean: Really pretty sure.


Zurück zu „Brote aus dem Backofen - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast