Kommunionsunterricht - Brot backen - Hilfe!

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten, Brötchen und Baguettes
moghwaigizmo
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 29 Okt 2009 15:35:26
Wohnort: Wo das Weißbier wohnt

Kommunionsunterricht - Brot backen - Hilfe!

Beitragvon moghwaigizmo » 25 Mär 2015 22:47:24

Hallo Zölis und Zöli-Eltern,

meine Zöli-Tochter hat im Mai Kommunion, sie hat ihre Diagnose seit 2009 und wir kommen insgesamt gut mit allem zurecht. Als die Gruppen für die Kommunion eingeteilt wurden habe ich gleich gesagt, dass die Stunde, in der Brot gebacken wird, bei mir stattfinden soll, damit alle gemeinsam Brot backen und auch essen können, die Mamas geben sich zwar alle total Mühe um meine Tochter nicht aussen vor zu lassen aber Brotbacken ist halt auch so eine Sache, die man nicht mal so nebenbei in glutenfrei umwandeln kann. Tja, jetzt kommen die Kinder also bald alle zu mir und ich soll mit ihnen ein geschmackloses Brot backen (wobei ich da schummeln werde und trotz allem Brotgewürz reingeben werde, Kirche hin oder her, schmecken soll das Teilen doch bitte schon, wenn unser Motto schon "Wer teilt, gewinnt" ist). Ich habe mir eigentlich gedacht ich mache das Stockbrot Rezept hier aus dem Forum (nochmal danke für dieses geniale Rezept), bin jetzt aber irgendwie doch unschlüssig... wäre von den Zutaten her eigentlich ideal und hat uns total lecker geschmeckt (die Kinder sollen das Brot gemeinsam teilen und ein Stück mit nach Hause nehmen um dort auch zu teilen). Was meint Ihr, passt das? oder habt Ihr eine bessere Idee?

Vielen vielen Dank schon mal, für alle bereits beantworteten Fragen und die der Zukunft, mit Euch hier fällt alles leichter...

Liebe Grüße,

Alex

PS: hab natürlich die Suche befragt, aber kein Rezept gefunden...

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4515
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Unterfranken

Re: Kommunionsunterricht - Brot backen - Hilfe!

Beitragvon moni130 » 26 Mär 2015 10:09:28

Hallo Alex,

das Brot vor 2000 Jahren, um das es ja letztlich geht, das sah garantiert anders aus als das, was heute in den Brotregalen liegt. Aber mir ist neulich etwas "passiert", was da wahrscheinlich schon ziemlich nahe heran kommt an das, was es zum ersten Abendmahl, an das ja erinnert werden soll, gegeben haben könnte.

Ich habe einen "langsamen" Teig mit ziemlich viel, eigentlich viel zu viel Wasser, dazu 1 EL Olivenöl, helles gf Mehl (ich verwende das von Seitz), Salz, etwas Trockenhefe und gemahlene Flohsamenschalen gemacht, den ich nur von Hand durchgerührt habe. Entstanden ist dabei ein sehr weich breiiger Teig, viel zu weich, um Brötchen daraus zu formen. Ich habe den Teig mit einem großen Löffel auf einem Blech verteilt. Das Backergebnis waren Fladen, die teilweise zusammengelaufen sind, also, wenn man so will, ein großes Fladenbrot, das sich sehr leicht teilen ließ. Geschmeckt hat es übrigens sehr lecker, was vielleicht auch daran lag, dass sich gut Taschen hineinschneiden ließen, so dass ich sie wie einen Döner füllen konnte.

Auf jeden Fall ist das ein "Brot", das sich von allen Seiten gut vom ganzen Stück brechen und teilen lässt.

Gruß
Monika

moghwaigizmo
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 29 Okt 2009 15:35:26
Wohnort: Wo das Weißbier wohnt

Re: Kommunionsunterricht - Brot backen - Hilfe!

Beitragvon moghwaigizmo » 26 Mär 2015 12:19:38

Danke Monika,
die Idee finde ich auch gut. Vielleicht probiere ich das ja aus! Vielen Dank!!

Liebe Grüße,
Alex

Stern80
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 10 Feb 2014 13:03:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: München

Re: Kommunionsunterricht - Brot backen - Hilfe!

Beitragvon Stern80 » 26 Mär 2015 12:46:24

Hallo Alex,

ich habe auch gleich an ein tolles Fladenbrot gedacht. Ich finde dieses hier prima: https://onlyglutenfree.wordpress.com/20 ... ladenbrot/

LG Bianca


Zurück zu „Brote aus dem Backofen - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast